Biographien

Günter Bosien

gibGünter Bosien wurde in Flensburg ge­boren. An eine Lehre zum In­dustriekauf­mann und eine mehrjährige Angestelltentätigkeit schlossen sich die bei­den Stu­dien­gänge zum Be­triebs­wirt und Diplom-Han­dels­lehrer an. Von 1975 bis 2008 unterrichtete er an ei­nem Ham­­burger Wirt­­­schafts­­gym­nasium. Neben die­­ser meist in Teil­zeit ausgeübten Tätigkeit stand er Unter­neh­men mit seinem Rat bei der Vermarktung innovativer Produkte zur Seite. Die Unternehmensberatung führte er  nach der Pensionierung reduziert fort. Im Wesentlichen ist er jetzt kom­mu­nal­poli­tisch aktiv und als freier Autor sowie ausgebildeter Sprecher tätig. Dabei profitiert er von seiner bereits in der Jugend genommenen Stimm- und Sprechschulung, die er während seiner Ausbildung zum Lehrer fortsetzte.

1994 erschien der Ratgeber »Bürger wehren sich erfolg­reich, Erfahrungen und Tips«. Dieses Erstlingswerk gründete auf vielfältige Erfahrungen als Sprecher von Bürgerinitiativen und war vor dem Hintergrund der erfolgreichen Sanierung aller in Hamburg befindlichen mit Holzschutzmitteln verseuchten Kindertagesstätten schnell vergriffen.

Nach einer langen Schreibpause kamen 2009 und 2011 zwei Bücher mit amüsanten und spannenden Reiseerzählungen auf den Markt. An den Verkaufserfolg der beiden Bücher schloss sich Ende März 2013 das nächste Werk an, ein Sammelband mit kurzweiligen Geschichten, sehr viel Lokalkolorit – aber nicht nur – und tollen Illustrationen der Künstlerin Petra Hagedorn. Der engen Freundschaft zu dem herausragenden und international anerkannten Freiburger Maler Celso Martínez Naves ist es zu verdanken, dass dieser der Verwendung dreier Gemälde für das Cover von  „Traumfänger…“, „Vorhang auf…“ und der Harfen-CD gern zugestimmt hat.

Irmtraud Bosien

Irmtraud Bosien, in Oldenburg/Oldb. geboren, absolvierte nach 12-jähriger kauf­männischer Tätigkeit zwei Hochschul-Studiengänge in Soziologie und Pädagogik/Er­wa­ch­senenbildung. Danach arbeitete sie als Freiberuflerin und geprüfte Gesundheitsberaterin in der Familien- und Gesund­heitsbildung, in die sie ihre musikalischen Interessen und Fähigkeiten sehr gut integrieren konnte.

In den 90er Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Harfenspiel und musiziert seither mit wachsender Begeisterung auf diesem Instrument. Freunde und Bekannte haben sie mehrfach als Harfenistin für Hochzeiten und besondere Feste gewonnen. Dabei spielte sie sowohl als Solistin als auch als Ensemblemitglied in verschiedenen Besetzungen.

Reisen nach Italien inspirierten sie zum Schreiben eigener Musikstücke, die sie auf einer CD eingespielt hat. Abgerundet werden die Kompositionen durch einige traditionelle Melodien, von ihr für die Harfe bearbeitet. Diese wundervollen Stücke sind neuerdings auch als gedruckte Noten in Gestalt eines Heftes erhältlich, vgl. Harfen-CD.