Start

Geschichten und Harfe

cover_bodGrenzen überschreiten

Seine Passion für das Schreiben und Vorlesen amüsanter, manchmal aberwitziger und durchaus tiefgründiger Geschichten entdeckte Günter Bosien 2009. Seine Frau Irmtraud untermalt die Lesungen mit Klängen ihrer Harfe und verführt die Besucher zum Träumen und Eintauchen in das Gehörte. Kritiker sprechen von einem außergewöhnlichen Gesamtkunstwerk.

Seit dem ersten Auftritt im November 2009 hat das Ehepaar sein Publikum in der norddeutschen Region in den Bann gezogen. Die häufig schon früh ausverkauften Vorstellungen mit bis zu fünfzig Gästen belegen, wie gut die beiden es verstehen, den Geschmack ihrer Zuhörer zu treffen.

Insofern fügt es sich, dass die Presse von den Büchern und Lesungen angetan ist. So auch das Hamburger Abendblatt vom 3. Dezember 2010: Erzähler Günter Bosien verzaubert sein Publikum … ein wunderbarer Erzähler. Die wohl schönste Beurteilung einer Hörerin lautet: Wer die musikalischen Lesungen einmal genossen hat, kann sehr schnell süchtig werden! Von daher passt der Titel einer regionalen Wochenzeitung: Sie sind ein Highlight!

Was das Leben lebenswert macht, ist die Freude und das Lachen. Die Menschen dürsten nach Frohsinn. –  Helfen möchten die  beiden  Künstler, diesen Durst mit ihren Lesungen ein wenig zu stillen. Details und weitere Termine vergleiche hier. 

News

Kurz vor Weihnachten ist es bestimmt Zeit, etwas innezuhalten und sich Gedanken über das zu Ende gehende Jahr und das „Weiter“ zu machen.

Anfangs führten wir öffentliche Lesungen durch, sie haben uns in Norddeutschland bekannt gemacht und über sie haben wir sehr schnell einen festen Stamm an Zuhörerinnen und Zuhörern in Hamburg gewonnen. Heute kommunizieren wir mit über dreihundert treuen, lieben Menschen, die wir über Mails kontaktieren dürfen. Grundlegend geändert hat sich die Häufigkeit und örtliche Eingrenzung  unserer Auftritte.  Inzwischen beschränken wir uns auf den Hamburger Raum. Der Hauptteil unserer Veranstaltungen wird  gebucht. Kirchliche, soziale Einrichtungen und Privatpersonen interessieren sich für uns.

Immer wieder vernehmen wir, dass wir auf keinen Fall die öffentlichen Lesungen in Harburg einstellen sollen. Wir wissen, dass  wir nicht wenigen, die uns auch sehr vertraut sind, große Freude bereiten, wenn die Harfe erklingt und wir eigene oder fremde Geschichten zu Gehör bringen.

Die Wertschätzung, die wir erfahren, ist uns Ansporn, auch im nächsten Jahr mindestens eine öffentliche Lesung in Harburg anzubieten, auch wenn es mit erheblichem Aufwand verbunden ist.

Wir wünschen Ihnen und euch ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und freuen uns auf ein Wiedersehen.

 

Unsere 90. Lesung

Am 11. Dezember 2019 hatten wir die Freude, im Harburger Engelbekhof aufzutreten. Es wurde unsere 90. musikalische Lesung. Den Zwischenapplaus von den mehr als neunzig Gästen und den kräftigen Schlussbeifall empfinden wir nach 10 Jahren des Lesens und Musizierens als eine wunderbare Bestätigung. Immer wieder begeistert das Vortragen eigener und fremder Geschichten und ihre Untermalung mit Harfenmusik unsere Zuhörerinnen und Zuhörer. Ein sehr schöner Schlusspunkt unserer diesjährigen Leseveranstaltungen!

 

Das neue Buch ist da, Kurzgeschichten vom Feinsten!  Und hier das Cover mit der Rezension vom NDR-Redakteur Thorsten Küppers. Für die Illustrationen hat die bekannte Harburger Künstlerin Petra Hagedorn gesorgt. Der Verkaufspreis beträgt 10,– €, ab sofort erhältlich im Buch- bzw. Internetbuchhandel, so im BoD-Shop www.bod.de, und natürlich auch als eBook. Ein Euro fließt vom Verkaufspreis Target e.V. Rüdiger Nehberg zu.

 

 

In Schubladen gekramt und etliche Livemitschnitte aus Amateurhand zutage gefördert

DSC00201Jetzt können wir den Wunsch erfüllen, der schon öfter an uns DSC00228herangetragen wurde, nämlich: Wissen Sie, sehr gern würden wir uns schon mal vorher einen Eindruck verschaffen, am besten von Ihnen beiden gemeinsam! – Das ist nun möglich. Neue Fotos und Videos auf unserer Facebookseite geben recht gut die stimmungsvolle Atmosphäre bei unseren musikalischen Lesungen wieder. Wir bitten alle Interessenten auf unsere  untenstehende Facebookseite zu gehen. – Die hohe Zahl der Aufrufe zeigt, wie sehr wir mit der Veröffentlichung unserer Videos ins Schwarze getroffen haben.

Irmis Notenheft „Allora“

Reisen nach Italien inspirierten Irmtraud Bosien zum Schreiben eigener Musikstücke, die sie auf einer CD eingespielt hat. Abgerundet werden die Kompositionen durch traditionelle Melodien, von ihr für die Harfe bearbeitet. Mehrfach ist in letzter Zeit die Bitte an sie herangetragen worden, die dazugehörenden Noten in einem Heft zu veröffentlichen. Diesem Wunsch ist sie mit der Veröffentlichung eines Notenheftes mit dem gleichnamigen Titel ihrer CD nachgekommen, weitere Einzelheiten siehe hier.

Unsere Facebookseite

Wer über unsere Homepage hinaus noch mehr über uns wissen möchte, dem können wir unsere öffentliche Facebook-Seite mit vielen Fotos, Videos von unseren Lesungen und Reisefotoalben empfehlen: Günter und Irmtraud Bosien – Geschichten und Harfe. Ohne Anmeldung oder Registrierung ist der Zugang möglich.